Home » Auf der Straße » Unterwegs im Namen des „Kult“ – Autokino zum Abschluss

Normalerweise kommt er immer ganz ohne Tamtam, der 30. September eines Jahres – Der Tag, an dem unser Kultgefährt in seine verdiente Winterruhe parken darf. Diesmal wollen wir den Übergang ein wenig zelebrieren. Eine letzte Übernachtung im Bulli wäre schon was tolles gewesen, wenn da nicht immer das „normale“ Leben seine Termine hineinschmuggeln würde. Doch wer viel im Netz unterwegs ist, weiss auch was lokal geht. Bei den sozialen Netzwerken ploppt uns das Autokino auf dem Göttinger Schützenplatz immer wieder entgegen. Ein Event des Autohauses Dürkop und des Göttinger Tageblatts mit einem Programm aus allerlei Streifen verscheidener Genres. Wir haben das Glück, dass an diesem Abend „The Blues Brothers“ auf dem Programm steht. Ein echter Kultstreifen von John Landis aus dem Jahr 1980. Ziemlich passend für unser Vorhaben und für einen unvergesslich romantischen Abend im Stil der 50er Jahre. Der Ton wird über das Autoradio übertragen, die Burger, Getränke und Präservative kommen direkt ans Fenster und die Rückbank lädt zum Kuscheln ein. Wirklich cool, denn auch Bruno ist neben weiteren Bullis und einigen amerikanischen „Hot Rods“ in bester Gesellschaft. Ein klasse Abschluss einer tollen Saison. Nur zu empfehlen und noch bis zum 30.09.17 (https://www.facebook.com/GTAutokino/) buchbar. Wir hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr. Gab es eigentlich auch ein Spielfilm von „Ein Colt für alle Fälle?“.

Titelfoto: Mehle-Hundertmarkfotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.