Gleichgesinnte Nebenan – 8. VW Bustreffen in Dransfeld

Im letzten Jahr nur kurz ein paar Fotos geschossen und das wunderbare Freibad besucht, waren wir in diesem Jahr fest gebucht für das 8. VW Bus-Treffen im nachegelegenen Dransfeld. Unser Quartet wurde kurzerhand leider ein wenig

Schon da! Das Treffen um die Ecke und wieder ein sagenhafter Sonnenuntergang

Schon da! Das Treffen um die Ecke und wieder ein sagenhafter Sonnenuntergang

auseinandergerissen, und so hiess es am ersten Tag: Männerabend! Um 19:30 Uhr rollen wir mit schleifenden Bremsen auf den fünf Sterne Platz und ergattern noch eine Stellfläche direkt am Zugangsweg. Im Gegensatz zum vergangenen Dransfelder-Treffen mit aktuell 49 Bussen eine enorme Steigerung und für uns als Fans des Gefährts wieder jede Menge zu entdecken. Da nur zu zweit und schon spät, konzentrieren wir uns zunächst auf die Nahrungszufuhr und entzünden das obligatorische Feuer. Der Weg vorbei an unserem Lager ist gut frequentiert und wir lernen Jochen kennen, der auch schon am Barracuda-Beach war und mit seinem „La Strada“ T3  im Sommer ein ähnliches Nomadendasein lebt. Ein paar erste Rundgänge, doch viel geht nicht nicht mehr an diesem

Illuminierte Fahrzeuge aller Generationen

Illuminierte Fahrzeuge aller Generationen

Abend. Zu tief sitzt die Arbeitswoche und das einwöchige Sommer-Schulcamp von Kilian. Die Sonne macht es uns atemberaubend vor und versinkt dunkelorange hinter den Basaltbergen. Der Tatort auf dem Handy, ein paar Vater-Sohn-Gespräche, und das Tönen des weit entfernten Mähdreschers geleiteten uns in die wohlverdiensten Schlaf.

Der nächste Morgen beginnt sonnig und mit frischen „Polyroof“-Brötchen, mit denen alle Teilnehmern von der gleichnamigen

Gemütliche Runde: Bulli-Fans umgeben von ihren Gefährten

Gemütliche Runde: Bulli-Fans umgeben von ihren Mobilheimen

Firma versorgt werden. Das Treffen ist eine Kooperation des Campingplatzes mit den ortansässigen Polyrooflern, die ja mittlerweile seit 35 Jahren in der Szene einen Namen inne haben.
Frau und Tochter kündigen sich für heute an und wir errichten quasi als Willkommensgruss das Fritz-Berger Zelt fix zu zweit. Schon klasse, wie einfach diese Bulli-Erweiterung aufgebaut ist. Wetterbedingt lockt heute das Erlebnis-Freibad und weckt die immer noch lahmenden Lebensgeister in uns. Die brauchen wir auch, denn heute steht neben dem Bobbycar-Rennen, auch die Prämierung der schönsten Busse und das gemeinschaftliche Spanferkelessen an. Tolle Aktionen und viele schöne Busse. Highlights waren wohl die T3-Bullis mit V8 Motor, welche mit hunderten Pferdestärken über den Platz bebten. Auch erquickend das Gespräch mit Olaf aus Saalfeld, der das Innere seines T3 zu einem echten Wohnmobil-Raumwunder ausgebaut hat. Das gemeinschaftliche Lagerfeuer zur späteren Stunde und zahlreiche Benzingespräche beenden

Unser zweites Zimmer: Das Vorzelt ist immer dabei!

Unser zweites Zimmer: Das Vorzelt ist immer dabei!

den Samstag am Hohen Hagen. Von uns aus könnte der Sommer immer so weiter gehen – Herrlich! Heute haben wir mit Viki einen weiteren nächtlichen Gast. Ein Kind an jeder Seite erfüllt mein Vaterherz mit Freuden. „Gute Nacht, John-Boy, Elizabeth….ähhh Kilian und Viktoria!“

Am Sonntag-Morgen lasse ich die Kinder im Bus ausschlafen und verstaue allein unser Vorzelt und den Rest der Utensilien. Ein kurzer Weckruf, den Schlüssel umgedreht und wir verlassen den Platz für ein gesamtfamiliäres und wiedervereintes Frühstück zu Hause.  Bis zum nächsten Mal – Dransfeld Du wirst Erwachsen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.