Home » Aus dem Leben » Gadgets für Bulli-Nerds – Passgenaue Handyhalterung und Gardinenmarkierung

Ja, ich bekenne mich zum Nerd was Zubehör und Ideen rund um den T3 anbelangt. Man ist ständig auf der Suche nach Optimierung was Platz, Ordnung und Lösungen für altbekannte Probleme angeht.

Nie mehr labberige Matten und hässliche Tentakelabdrücke am Fenster

So fehlte mir ständig der Ort auf dem Armaturenbrett an dem mein Handy rutschsicher und display-lesbar abgelegt werden konnte. Halterungen mit Saugnäpfen fielen ständig ab, hinterliessen diese ätzenden Tintenfisch-Fingerabdrücke an der Scheibe und angeblich rutschsichere Matten hielten nach einiger Zeit nicht mehr das was sie versprachen. Man hat quasi die Wahl zwischen der Szene „Handy fliegt durch Bulli“ oder „Handy ist einfach nicht zu erkennen“. Als emsiger Mitleser in vielen Facebook-Bulligruppen bin ich dann auf die Navi Konsole für den T3 von HaWeKo gestossen. Stylisches Teil in Lederoptik,

Vom Handy zum Navi – Alles möglich mit der HaWeKo-Konsole

dass einfach mit zwei Metallzungen zwischen Aschenbecher- und Radio-Schacht geklemmt wird. Die Navikonsole wird mit einer montierten HR (Herbert Richter) 4-Loch Richterplatte geliefert und kann somit noch mit vielen anderen Gerätehaltern kombiniert werden. Das perfekt passende Teil kostet um die 40,-€ und ist jeden Cent in meinen Augen wert. Ergänzt mit zwei auf meine Hardware abgestimmten Platten kann ich nun zwischen Handy und Navigationsgerät hin und her switchen. Da hat sich mal jemand Gedanken gemacht und ein Gadget erfunden, dass vielen T3-Fahrern gefallen wird.

Markierungen bringen Zeit und schonen Nerven

Ein weiterer nervtötender Akt war es die Gardinen im Schlafraum des Bullis aufzuhängen. Welche Gardine gehört an welches Fenster und vor allem wie rum denn nun? Ein Ritual, das immer Zeit kostete wenn da Draußen schon die Freiheit lockte. Die Lösung dann doch recht simpel. Das ehemaige Kreativ-Portal DaWanda hielt jemanden bereit, der Etiketten mit Wunschbeschriftung stickt. Jetzt zieren die Labels „Links“, „Rechts“, „Heck“ und „Kabine“ die Multivan-Gardinen und machen das Busleben schon wieder ein Stück leichter. Nerdig? Jau, aber sowas von! Nur helfen tut es dann ja doch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.