Runderneuert auf der Straße – Felgen-und Reifenupdate für den Van

Auf der Schweden-Reise sind uns die Risse in Brunos Reifen zum ersten Mal aufgefallen. Schon damals fuhr ich mit schlechtem Gewissen durch dieses wunderschöne Land und hatte Angst, daß uns das Altgummi um die Ohren fliegen könnte. Auch die Alu-Felgen haben nach Jahren der intensiven Nutzung schon bessere Zeiten gesehen. Die Zeit für ein Komplett-Update war also gekommen und wurde jetzt endlich in Angriff genommen.

Risse im Reifen verheißen wie die in der Erde nichts Gutes. Zeit zum Handeln!

Doch zunächst galt es ein paar Fragen zu klären. Die nach den Reifen zum Beispiel. Ich hatte vor einiger Zeit eine Dokumentation gesehen, die von der Ausbeutung der Bevölkerung Kambodschas und Vietnam durch die Kautschukkonzerne handelt. Wirklich bitter wenn ganze Wälder gerodet und Bauern die Äcker genommen werden um neue Kautschukpflanzen zu setzen. Über die Arbeitsbedingungen der Farmen möchte ich nicht mal nachdenken, aber man sollte sich schon mit dem Gedanken beschäftigen was jeder Einzelne dafür tun kann um so etwas nicht noch zu unterstützen. Runderneuerte Reifen sind für mich des Rätsels Lösung, denn Sie durchlaufen die gleichen Qualitätsprüfungen wie ein Neureifen, verringern den Kautschukverbrauch und die Menge an ausgedienten Pneus immens. Altreifen werden in den meisten Fällen in

So muss ein Reifen aussehen. Ein King Meiler wird nachhaltig aufgezogen!

Zementwerken verbrannt, da es in Deutschland keine Recyclingpflicht dafür gibt. Bei 200.000 Tonnen jährlich kommt man mit dem Verbrennen schon gar nicht mehr hinterher, während in Südostasien weiter gerodet wird. Der Runderneuerte hat völlig zu Unrecht einen schlechten Ruf. Dieser Irrglaube stammt noch aus den 50er Jahren, als diese Technik noch nicht ausgereift war. Erinnert mich irgendwie daran, dass man mir als Kind mal gesagt hat: „Trink nicht soviel Cola, davon kriegst Du schwarze Füße!“.

Ausgemachter Schwachsinn eben. Alle Argumente also für den Öko-Reifen. Die Firma Hinghaus mit ihrer Marke King Meiler ist auf dem Gebiet seit mehr als 6 Jahrzehnten führend und bietet eine breite Palette an Runderneuerten an. Made in Germany und von offizieller Stelle geprüft passt perfekt auf unseren Bruno. Wir haben wieder eine Art und Weise gefunden Ressourcen und die Umwelt zu schonen. Checkt mal das Angebot und verpasst auch Euren Vans die Öko-Roller.

Oxidationsschäden durch Salz und Feuchtigkeit. Unschön also weg damit!

Frisches Gummi ist ja schön und gut, aber der Teil auf dem sie sitzen braucht auch eine Auffrischung. Die Alus haben im Laufe der Jahre durch Salz, Feuchtigkeit,Rollsplitt und Bremstaub sehr gelitten. Neue Felgen in der Preisklasse der aktuell verbauten AZEV Typ A 16″ Felgen sind aber der pure Luxus. Doch was bleibt als Alternative? Aufbereitung durch einen Spezialisten wäre möglich, passt jedoch nicht mit der in mir gewachsenen Vorstellung eines neuen Looks zusammen. Eine neue Farbe sollte es sein. Gold war im Gespräch, aber dafür ist das Auto nicht niedrig genug. Mit Schwarz konnten wir uns dann in der Familie schnell anfreunden. Das würde den Van ein wenig wuchtiger aussehen lassen. Lackieren und Pulverbeschichten waren jetzt die übrig gebliebenen Varianten.

Ein optischer Hochgenuß die gepulverte Felge und vor allem sehr robust.

Eine Lackierung ist feiner und facettenreicher aber sehr viel empfindlicher, als die Pulverbeschichtung. In Foren wurde öfter mal erwähnt, daß gerade Alufelgen dazu neigen nach dem Pulvern eine runzlige Haut zu bekommen.

Ein Gespräch mit der WWO GmbH in Alfeld und solchen Berichten wurde der Horror genommen. Fakt ist laut Aussage der Experten: „Professionell gemacht bleibt die Beschichtung da wo sie hin soll und ist zudem äußerst stoßfest!“ Bei den Monster-Bordsteinkanten und dem Dauerbeschuß von Splitt-Steinchen da Draußen eine klare und überzeugende Ansage.

Nun war es also entschieden. Runderneuerte Reifen auf schwarz-pulverbeschichtete Alufelgen. Ein paar Schuhe mit denen Bruno sicherlich gut rennen würde. Und das tat er dann auch. Alles so wie wir uns das vorgestellt haben. Aus Alt mal eben Neu gemacht und das mit gutem Gewissen. Hier zwei Videos für Euch mit viel mehr harten Fakten zum Klugscheißen oder einfach nur Nachdenken:

 

 

 


Hinweis: Enthält Werbung/Markennennungen. Gutes Zeug verdient Erwähnung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.